Die verschiedenen Mondorfer Boote
...vor 80 Jahren auch "Schiffchen" genannt.

Fähren & Boote









???

Bezüglich der "Meteor" besteht eine Unklarheit: bei Richarz ( 18 ) wird sie 1914 als verkauft notiert und der Bestand 1915 als "Stadt Bonn", "Mondorf" "Sieg" und "Bonna" sowie "Anna Gertrud" aufgeführt. Später sagt Richarz, die "Meteor" sei 1934 für 1800 Mark nach Oberlahnstein verkauft worden. Es könnte ja eine Verwechslung mit der "Sieg" sein. Dafür spräche, dass Sanke in ( 14 ) auf Seite 117 die zweite Schalde auf einem Bild von 1920 im Schlepp der "Sieg" zeigt. Allerdings sagt auch Sanke auf Seite 120, das dort die Schalde im Jahr 1927 im Schlepp der "Meteor" sei. Das wird dann auch hier wohl die "Sieg" gewesen sein.




um 1905 ?

Das Dampfschraubenmotorboot "Anna Gertrud" (?) am Anleger, vermutlich in Bonn.

Quelle: W.-J. K. MGV Mondorf

[Boot Anna]



um 1912 ?

Das Dampfschraubenmotorboot "Mondorf" in "voller" Fahrt.

Dank an Willi-Joseph Kurth für die Beschaffung des Photos.

[Boot Mondorf]



um 1912 ?

Das Dampfschraubenmotorboot "Mondorf" in weniger "voller" Fahrt, dafür aber schöner photografiert. Auch der Name und der Ort sind lesbar. der Ort könnte in Höhe der heutigen Zoobrücke Köln sein aus Anlass der Mülheimer Gottestracht. (Für diesen Hinweis Dank an Bernhard Voigt!)

Dank an Familie Lülsdorf, Korngasse, für die Ausleihe des Photos.

[Boot Mondorf]



vor 1914

"Sieg" : Der Name des Schiffes ist gut lesbar - auf der Rückseite des Photos ist handschriftlich vermerkt: "1914 abgegeben". Das spricht dafür, dass tatsächlich die Meteor bis 1934 in Mondorf fuhr.

Im Besitz der Familie Johannes Giesen - danke!

[Sieg]



Datum unbekannt

Möglicherweise sind diese die zwei Boote, die durch Aufkauf eines örtlichen Konkurrenten zur Fährgesellschaft gekommen sind. Das Schiff dahinter sieht aus wie das Pumpboot "Rheingold" der Bröhl-Werft, hier allerdings wohl dampfbetrieben.
Wer hat bessere Informationen?

Dank an N.N. vom MGV Mondorf

[2 Boote]



um 1917

Das Dampfräderschiff "Stadt Bonn" am Anleger.

Quelle: Sanke ( 14 ) Seite 128

Laut Schulchronik fuhr die "Stadt Bonn" am 3. September 1919 Schüler und Lehrer bei einem Ausflug nach Brohl und am 20.7.1920 nach Unkel. Der Dampfer gehörte der Fährgesellschaft und die verlangte für die Fahrt nach Unkel und zurück 1000 M.

[Stadt Bonn]



Datum unbekannt

Ein Schiff legt bei Eisgang an der 1929er Mondorf an. Das Schiff habe ich noch nicht identifiziert. Es könnte sich um die "Sieg" handeln.

Dank an N.N. vom MGV Mondorf

[faehre und Boot]



um 1925

"Meteor" : "F" für Fähre? Die Meteor war hauptsächlich gedacht für den starken Verkehr nach Bonn. Laut Übersicht unten müsste diese Aufnahme von vor dem ersten Weltkrieg sein, denn die "Meteor" sollte 1914 ans Militär verkauft worden sein - die Kleider auf diesem Bild sprechen eher für die 20er.

Quelle: W.-J. K. MGV Mondorf

[Meteor]



1930er ?

Die "Bonna" längsseits der Fähre. Im Hintergrund ist die Gaststätte Heinzen zu sehen (und ein hübsches Auto).
Dank an W.-J. Kurth für die Beschaffung des Photos.

[Bonna und Fähre]



1930er ?

Dieses Boot müßte eigentlich auch die "Bonna" sein, die Übergänge vorne zu dem Einstieg sind die gleichen wie im Bild vorher. Allerdings sind die Fenster etwas anders aber die können ja auch mal ausgewechselt worden sein. Im Hintergrund sieht man Grau-Rheindorf. Oberhalb der Hafeneinfahrt die Buhnen (deren Fehlen heute dafür sorgt, dass jeder Dreck gleich in den Hafen schwimmt) und auf dem Rhein zwei Schokker.
Dank an W.-J. Kurth für die Beschaffung des Photos.

[Bonna]



späte 20er - Anfang 30er ?

Schöne Seitenaufnahme der Caecilie.
Aus dem Besitz der Familie Johannes Giesen - danke! --- Der Name lautet "CAECILIE", die Umbauten wurden erst 1935 & 1955 gemacht.

[Caecilie]



bild
bild
bild
To Top