"Kaninchenzuchtverein"?
gegründet 1909

Vereine









1934

     

"Verein beim Jubiläum 1934"
Dank an Hans Bischoff für dieses Bild!

[Kanin 34]



1984

     

"Verein beim Jubiläum 1984"
Dank an Hans Bischoff für dieses Bild!

[Kanin 84]



1984

     

"Die Kaninchenzuchtvereinsjugend beim Jubiläum 1984"
Dank an Hans Bischoff für dieses Bild!

[Kanin 84]



Das Heimatlied des Kaninchenzuchtvereins!

(Melodie: Wo die Nordseewellen....) - etwa 50er Jahre - Danke, Ernst Grosch, für den Text.

Wo die alte Sieg ins Rheinbett fließt,
und am Strand ein kleines Dörfchen liegt.
Dort wo Schlepperkähne abends ruh'n sich aus,
da ist unsre Heimat, da sind wir zu Haus.

Wo so herrlich in der Kellergaß,
Kaninchen züchten macht dem Wilhelm Spaß
und mit einem Sprung geht es dann eins, zwei, drei,
zum Kaninchenvater - zu dem Peter Beu.

Uberlegt wird dort dann hin und her,
warum läuft das Weibchen kreuz und quer?
Muß sich doch schön ducken, daß der Bräutigam
seine Vaterpflichten auch erled'gen kann.

Denn wo Remmle stehts zu Hause sind,
wird gesprungen ob es Sturm ob Wind!
Denn bedenkt ein Sprüngchen hält dich ewig jung,
Hält doch Papp on Mammche Jahre noch in Schwung.

Eines Tages wird dann auch geflax,
denn dä Hännes, dä Düres on dä Max,
Maache off eh Späßje - kann me jo verstonn,
wenn die drei em Gäßje ens zesammestonn.

Noch zwei Heil'ge, Züchter seid net platt
Eß dat Bonnezüpche on die Ratt!
On dä Dietze Wilhelm zu däm Grosch dann säht,
Du met dinge Schnauze heß net vel gemäht.

Doch die Tischbewertung fiel gut aus,
die Medaille blieb als Preis zu Haus.
Freude strahlt aus aller Züchter Augen aus
Dort wo uns're Heimat, wo der Verein zu Haus.

To Top